Ziele:

  • Konfliktklärung unter Berücksichtigung der jeweiligen Interessen und Bedürfnisse
  • Nachhaltige win-win Lösungen
  • Konstruktive Zusammenarbeit der Mitarbeiter

 

Vorgehen:

  • Moderiertes, strukturiertes und lösungsorientiertes Verfahren, ggf. auch Kurzmediation möglich
  • Erarbeitung der Konfliktlösung und der Handlungsstrategien unter Führung des Mediators durch die Konfliktparteien
  • Neutralität des Mediators sowie Freiwilligkeit, Offenheit , Fairness und Vertraulichkeit aller Beteiligten als Basis

 

Empfehlung:

  • Bei konkreten Schwierigkeiten und Konflikten einzelner Personen (unter Mitarbeitern, innerhalb einer Abteilung, zwischen Abteilungen, mit Vorgesetzten)
  • Bei Konflikten, z.B. mit Kunden, Lieferanten, Banken und Investoren
  • Bei unterschiedlichen Auffassungen im Gesellschafterkreis
  • Bei Firmenübergaben

 

Verfahren:

  • Der Auftrag wird z.B. durch die Geschäftsleitung erteilt.
  • Die Auftragsklärung und das Thema werden mit der Geschäftsleitung festgelegt.
  • Die Unternehmensrichtlinien und Leitlinien des Unternehmens werden besprochen und beachtet.
  • Es wird vereinbart, in welcher Form die Geschäftsleitung über die Ergebnisse der Mediation informiert wird.

 

Nutzen für Ihr Unternehmen:

  • Einvernehmliche Lösungen schwelender und akuter Konflikte
  • Weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit der Beteiligten
  • Hohe und nachhaltige Akzeptanz der Lösungen
  • Schnelles Ergebnis, geringe Kosten
  • Vertraulichkeit unter Ausschluss der Öffentlichkeit